Über das Programm: OP PL-BB 2007-2013

Print Friendly

Operationelles Programm zur Grenzübergreifenden Zusammenarbeit
Polen (Wojewodschaft Lubskie) – Brandenburg 2007-2013

 

Ziel des Programms:

Strategisches Oberziel des Programms ist: Grenzen überwinden: Abbau der durch Grenzlage bedingten Nachteile und gemeinsame Entwicklung der Grenzregion Brandenburg – Polen (Wojewodschaft Lubuskie).

 

Spezifische Ziele:

  • Verbesserung der infrastrukturellen Standortbedingungen und der Umweltsituation
  • Ausbau der Wirtschaftsverflechtung sowie der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft
  • Weiterentwicklung der Humanressourcen und Ausbau grenzüberschreitender Kooperationen

Fördergebiet

Fördergebiet

POLEN – das gesamte Gebiet der Wojewodschaft Lubuskie, unterteilt in folgende NUTS-III-Gebiete (Subregionen): gorzowski (Landkreise: gorzowski, międzyrzecki, słubicki, strzelecko-drezdeński, sulęciński und die kreisfreie Stadt Gorzów Wielkopolski); zielonogórski (Landkreise: krośnieński, nowosolski, świebodziński, zielonogórski, żagański, żarski, wschowski und die kreisfreie Stadt Zielona Góra).
DEUTSCHLAND – folgende NUTS-III-Gebiete, die gleichzeitig Landkreise, bzw. kreisfreie Städte sind: Landkreis Märkisch-Oderland, Landkreis Oder-Spree, kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder), Landkreis Spree-Neiße, kreisfreie Stadt Cottbus.


 

Finanzierung des Programms

Das Programm wird aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und aus Landesmitteln kofinanziert. Das Budget des Programms beträgt insgesamt 146.470.982 EUR. Wovon 124.500.317 EUR EFRE-Mittel sind. Die Beteiligung der EFRE-Mittel kann für die polnischen und deutschen Partner bis zur 85% der förderfähigen Gesamtkosten eines Projektes beitragen.
Die EFRE-Mittel werden in Form einer Rückerstattung gewährt.