Mittlere Oder e.V.

Trainigbscamp

Die insgesamt 40 Teilnehmer*innen des Trainingscamps, darunter 15 deutsche Rettungssanitäter*innen und 25 polnische Studenten des Rettungswesens, trafen das erste Mal am 05.01.2019 in Strausberg aufeinander. Sie erhielten an diesem Tag eine „Einführung in die rettungsdienstliche Fachausbildung der Berg-, Wasser- und Eisrettung“, setzten sich dabei mit verschiedenen Knoten in der alpinen Rettung auseinander und konnten anhand einer praktischen Vorführung die Maßnahmen einer Eisrettung erlernen. Diese vorbereitende Schulung war außerdem dafür gedacht, die Eignung der Teilnehmer*innen für das bevorstehende Trainingscamp zu prüfen.
Das Trainingscamp selbst fand vom 14.02.2019 bis zum 17.02.2019 im polnischen Karpacz statt. In insgesamt 35 Arbeitsstunden absolvierten die Teilnehmenden ein minutiös geplantes und anspruchsvolles Programm, das sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammensetzte. Der praktische Teil umfasste dabei verschiedenste Anforderungen wie Basismaßnahmen zur Wiederbelebung, lebenserhaltende Maßnahmen und schließlich die Berg- und Lawinenrettung. Zusätzlich zu den notfallmedizinischen Maßnahmen wurde auch die Orientierung mit Landkarten, GPS-Geräten und Kompassen vermittelt sowie Skifahren erlernt. Nachdem sie den ganzen Tag höchsten Einsatz gezeigt hatten, konnten die Teilnehmenden abends bei gemeinsamen Aktivitäten wie Grillen oder Saunieren dann wieder Kraft für die Herausforderungen des nächsten Tages sammeln.
Durch die Teilnahme an diesem Trainingscamp konnten persönliche Defizite in Bezug auf grenzüberschreitende Leistungsfähigkeit besser erkannt und die Teilnehmer*innen auf einen grenzüberschreitenden Rettungseinsatz unter extremen Bedingungen vorbereitet werden, wodurch gleichzeitig auch ein Beitrag zur Entwicklung des Fördergebiets geleistet wurde. Neben dem beruflichen Zugewinn, der durch den wechselseitigen Erfahrungsaustausch entstand, stuften die Teilnehmer*innen auch die durch das Camp erworbenen Kompetenzen im sozio-kulturellen Bereich als sehr hoch ein. Auf beiden Seiten äußerten Teilnehmer*innen sogar ihr Interesse, die Sprache des jeweils anderen zu lernen.

Projekttitel/tytuł projektu: Deutsch-polnisches Trainingscamp/ Polsko-niemiecki obóz treningowy
Projektträger/wnioskodawca: Gemeinnütziger Rettungsdienst MOL GmbH
Partner: Wyższa szkoła Zawodowa w Gorzowie Wielkopolskim
EFRE-Förderung/dofinansowanie z EFRR: 11.812,78 EUR