Mittlere Oder e.V.

Möge die Straße uns zusammenführen

 

Am 09.09.2018 trafen sich knapp 80 Wander*innen und Musiker*innen aus Zwierzyn und Rehfelde zum gemeinsamen Wandern und Gesang entlang des Deutsch-Polnischen Liederweges. Die erste Route führte von Rehfelde über Werder und Zinndorf nach Rehfelde Dorf. Dort wurde an der alten Feldsteinkirche, die künftig als „Kirche für alle“ dienen soll, der neue Liedstein „Möge die Straße uns zusammenführen“ eingeweiht. Die neu gemachte zweite Route, die von Rehfelde über den Haltepunkt Herrensee nach Rehfelde Dorf führt und über viele neue Liedtafeln verfügt, wurde im zweiten Teil der Veranstaltung bewundert. Im Anschluss fand im Rahmen des Tages des offenen Denkmals ein Chorkonzert mit Mitsingen am Dorfanger vor der Kirche statt. Vertreten waren dort unter anderem ein Chor aus der Gemeinde Zwierzyn, eine Musikgruppe aus Kostrzyn, der Rehfelder Sängerkreis e.V. und der Männerchor „Flora 1877“ e.V.. Diese sorgten mit verschiedensten Wanderliedern, Volksliedern und Liebesliedern für ein musikalisch sehr abwechslungsreiches Programm. Selbst polnische Lieder konnten von den deutschen Chören in diesem Jahr einstudiert werden, was bei den Gästen große Bewunderung einbrachte. Am Ende der Veranstaltung gingen alle Teilnehmer*innen mit großartiger Laune nach Hause und bereits am 13.10.2018 fanden sich die Chöre wieder zu einem gemeinsamen Workshop mit anschließendem Konzert in Zwierzyn zusammen.

Projekttitel/tytuł projektu: Möge die Straße uns zusammenführen / Niech droga nas złączy
Projektträger/wnioskodawca: Amt Märkische Schweiz
Partner: Gmina Zwierzyn
EFRE-Förderung/dofinansowanie z EFRR: 2.532 EUR