Mittlere Oder e.V.

Umbruch-Aufbruch-Neuanfang

 

Seit Jahrzehnten prägen Museen die Grenzregion. Um den Entwicklungsstand dieser wichtigen Einrichtungen zu erfahren wurde dieses Projekt ins Leben gerufen. An drei Tagen wurden dafür innerhalb des Veranstaltungsrahmens der Herbsttagung des Museumsverbandes des Landes Brandenburg und mittels ihres Fachwissens Konferenzen und Besichtigungen zu verschiedenen Museen organisiert. Begonnen wurde am 06.10.2016 mit der Vorstellung einer möglichen Entwicklung des Bahnhofes Seelow (Mark) im Zusammenwirken mit der Gedenkstätte Seelower Höhen und dem Schweizerhaus Seelow. Auf den beiden darauffolgenden Tagen fand die Tagung in Kostrzyn statt. Vormittags wurde die Festung Küstrin/Bastion Phillip, die Altstadt und das Museum Słońsk besucht. Nachmittags wurden verschiedene Vorträge zu Entwicklungen und Ausrichtungen von Museen beiderseits der Oder gehalten. Sie gaben einen Eindruck über die reichhaltige Museumslandschaft der Region und deren vielfältigen Entwicklungen. Nach den Veranstaltungen blieb den Teilnehmern noch die Möglichkeit des individuellen Austausches.

Projekttitel/tytuł projektu: Umbruch-Aufbruch-Neuanfang. Deutsche und polnische Museen beiderseits der Oder / Przełom-przesiedlenie-nowy początek. Polskie i niemieckie muzea po obu stronach Odry po 1945 r.
Projektträger/wnioskodawca: Stadt Seelow
Partner: Miasto Kostrzyn nad Odrą
EFRE-Förderung/dofinansowanie z EFRR: 11.137 EUR