Mittlere Oder e.V.

Gespräche zu Binnenschifffahrt

Am 20.04.2017 trafen sich deutsche und polnische Experten zu dem Deutsch-Polnischen Wirtschaftsgespräch 2017 mit dem Thema „Hafen, Schifffahrt und Logistik – effiziente und umweltfreundliche Gütertransporte auf den Binnenwasserstraßen in Brandenburg und Europa?“ in Eisenhüttenstadt.
Der Brandenburger Wirtschaftsminister Herr Gerber, Frau Staatssekretärin Jesse und Herr Bialek als Vertreter des polnischen Ministeriums für Maritime Wirtschaft und Binnenschifffahrt sowie Herrn Kies, als Vertreter des BMVI diskutierten gemeinsam mit Vertretern der Kommunen und der regionalen Wirtschaft über die Zukunft der Spree-Oder-Wasserstraße und des Hafenstandorts Eisenhüttenstadt.
Die polnische Regierung übt, durch ihre Ertüchtigungsmaßnahmen an der Oder, einen gewissen Druck auf die deutsche Seite aus. Dieser Druck wird durch die regionale Wirtschaft positiv aufgenommen. Durch die Klassifizierung des BMVI der Spree-Oder Wasserstraße und der Oder als Nebenwasserstraße treffen Dynamik und Statik aufeinander. Dies gilt es in naher Zukunft gemeinsam mit den Kommunen und der Wirtschaft auf beiden Seiten der Oder zu lösen.
Die Experten kamen in ihren Gesprächen zu folgenden Ergebnissen:
– Wirtschaft benötigt klare Zugeständnisse der Politik (Ersatzneubau der Schleuse Fürstenwalde) für Planungssicherheiten
– Einbeziehen der Kommunen für Projektanmeldungen ist wichtig
– keine klaren Positionen durch das Land und den Bund erschweren in der Region eine zukunftsträchtige Wettbewerbsfähigkeit
– Wassertourismus und Güterschifffahrt auf der Oder und der Spree-Oder-Wasserstraße schließen sich nicht aus, beides stärkt die Wirtschaft in der Region
Frau Staatssekretärin Jesse, welche bis zum Ende an der Veranstaltung teilnahm, zeigte sich sehr interessiert und versprach die Forderungen mit nach Potsdam zu nehmen.
Das Deutsch-Polnische Wirtschaftsgespräch war ein großer Erfolg und die daraus resultierenden Ergebnisse werden auch in Zukunft von der IHK beobachtet.

Projekttitel/tytuł projektu: Wirtschaftsgespräche zu Binnenwasserstraßen/Rozmowy gospodarcze na temat środlądowych dróg wodnych
Projektträger/wnioskodawca: IHK Ostbrandenburg
Partner: Stadt Nowa Sól
EFRE-Förderung/dofinansowanie z EFRR: .3.183,55 EUR