EUROPE DIRECT Frankfurt (Oder) als EU-Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger bis 2025!

In 48 deutschen Städten und Regionen ist Europa ab dem 1. Mai zum Greifen nah. Eine neue Generation von Informations- und Aktionsbüros öffnet ihre Pforten für die Bürgerinnen und Bürger. Die „Europe Direct“ Zentren bringen die EU in allen Bundesländern näher zu den Menschen. „Wir wollen mit den Leuten reden, wir wollen sie besser verstehen, wir wollen, dass sie Europa mitgestalten. (…) Dazu haben wir 48 starke Partner-Organisationen im ganzen Land gefunden, die gemeinsam mit uns auf die Menschen zugehen, mit Hilfe der neuen Generation von Europe Direct Zentren“ sagt Jörg Wojahn, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Bereits seit dem 23.10.1992 existiert in Frankfurt (Oder) ein entsprechendes Informationszentrum, damals noch als „EG-Informationsstelle“. Am 15.09.1995 übernahm der Verein Mittlere Oder e.V., der deutsche Trägerverein der Euroregion PRO EUROPA VIADRINA , die Trägerschaft dieses Vorhabens und setzte es erstmal als „IPE / EU-Point“ fort. Die erste „Europe Direct-Generation“ war  mit dem 16.09.2005 die Geburtsstunde des „Europe Direct Informationszentrums Frankfurt (Oder)“.  Seit dem 01. Mai 2021 gehören wir der neuen Generation an und stehen allen Interessierten als EUROPE DIRECT Frankfurt (Oder) zur Verfügung!

Die kontinuierliche Arbeit für Europa und mit Europa aber auch vor allem hier vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger unserer Euroregion, die wir beinahe seit fast 30 Jahren alltäglich hier leisten, zahlt sich aus. Wir begrüßen es sehr, dass wir nach wie vor das Vertrauen der Europäischen  Kommission genießen und wir unser proeuropäisches Engagement als EUROPE DIRECT Frankfurt (Oder) in den kommenden 5 Jahren fortsetzen können. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der EU-Kommission, mit dem Land Brandenburg, mit den EUROPE DIRECT in Guben und Potsdam/ Brandenburg a.d.H in Brandenburg „Europa um die Ecke“ greifbar und unseren Bürgerinnen und Bürgern von Jung bis Alt in unserer Euroregion PRO EUROPA VIADRINA erlebbar machen werden. Besonders wichtig ist es uns, mit Schulen und LehrerInnen in Kontakt zu treten, um für und mit  SchullerInnen unserer Region in Form von gemeinsamen Projekten europäische Themen im Unterricht sichtbarer und erkennbarer zu machen.“, betonte Rainer Schinkel, Vorsitzender des Mittlere Oder e.V., des deutschen Trägervereins der Euroregion PRO EUROPA VIADRINA.

Im Land Brandenburg  zählen zu den EUROPE DIRECT Standorten neben Frankfurt (Oder) auch Guben und Potsdam/ Brandenburg an der Havel. Europaministerin Katrin Lange hebt deren Bedeutung  hervor und freut sich über die gewährte  Kontinuität in den kommenden Jahren: „Die Europe Direct Zentren haben in den vergangenen Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zur dezentralen europapolitischen Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Als informelle Brücke zwischen den EU-Institutionen, den europäischen Entscheidungsträgern und den Bürgerinnen und Bürgern sind sie ein verlässlicher Partner für eine bürgernahe Europaarbeit. Diese ist gerade jetzt von zentraler Bedeutung. Es freut mich daher besonders, dass es gelungen ist, ein flächendeckendes Informationsangebot an unterschiedlichen Standorten unterbreiten zu können.

Was ist EUROPE DIRECT?

EUROPE DIRECT (ED) ist ein komplexes Informationsangebot der Europäischen Kommission zu allgemeinen bzw. aktuellen EU-Angelegenheiten. Unsere Aufgabe ist es, BürgerInnen und Institutionen über Struktur, Arbeitsweise und Vorzüge der Europäischen Union zu informieren und die Menschen stärker in die Entwicklung Europas einzubeziehen.

Das EUROPE DIRECT Frankfurt (Oder) ist Ihr Ansprechpartner der Europäischen Kommission Vorort. Mit uns können Sie diskutieren, Ihre Sorgen und Probleme mit und über die Europäische Union erörtern. Wir geben Auskunft über aktuelle politische Prioritäten der EU und sind bestrebt, die gewünschten Informationen zuverlässig und verständlich zu vermitteln, aber auch Ihr Feedback gegenüber der EU zukommen zu lassen.

Ein ganz besonderes Angebot richten wir an Schulen unserer Region:

Durch Partnerschaften auf regionaler und kommunaler Ebene sowie in europäischen Austausch- und Begegnungsprojekten wird Europa vor Ort erlebbar. Es ist essentiell, diese Partnerschaften stärker in den Fokus zu rücken und zu unterstützen. Eine gesonderte Rolle kann hierbei der themenübergreifenden Kooperationen mit den polnischen Nachbarn eingeräumt werden.

Durch Begegnung, Partnerschaft, Natur, Kultur und Sprache kann schon früh der Blick von Kinder und Jugendlichen für ein gemeinsames Europa geweitet werden. Persönlichkeitsentfaltung, Förderung der Schlüsselkompetenzen  und Vorbereitung auf die Anforderungen der globalen Welt sind eine direkter Mehrwert für Kinder und Jugendliche.

Schulen unserer Region bieten wir gemeinsame Umsetzung eines Schulprojektes an, in dem mehrere Schüler (z.B. im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft) als Mitglieder eines internationalen Teams ein Element des Kultur-Erbes unserer Grenzregion (z.B. Architektur, Literatur, Kunst) in seiner Geschichte bzw. Bedeutung zur Bereicherung der kulturellen Vielfalt in Europa analysieren und aufarbeiten.

Haben wir Ihr Interesse als SchulleiterIn, LehrerIn oder SchüllerIn geweckt? Kontaktierten Sie uns!

Wir kommen auf Sie zu!

Unsere Pressemitteilung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.